ENSEMBLE WELS

 

IGNM-O.Ö./Linz – Projekt 2022

Freitag, 25. November 2022

Kooperation mit Brucknerhaus Linz

Konzert des exxj („Ensemble des XX. Jahrhunderts“) unter der Leitung von Peter Burwik mit Werken der IGNM-Gründungsmitglieder, Wiederaufführung eines heuer fertiggestellten Werkes von Johannes Maria Staud und eine Uraufführung von Bernhard Lang anlässlich 100 Jahre IGNM in Österreich unter Mitwirkung und Moderation der Musikwissenschaftlerin Karin Wagner.

 

Programm für das Jubiläumskonzert der IGNM-O.Ö./Linz:

Ethel Smyth                                      aus Moods of the Sea für Mezzosopran oder Bariton und Orchester (Klavierfassung) Requies, After Sunset                                                                                                          

Hugo Kauder                                     Zwei Lieder

Béla Bartók                                       Allegro barbaro für Klavier (1911)

Darius Milhaud                                 Pastorale op. 147 für Oboe, Klarinette, Fagott (1935)           (ca. 4 min)

Bernhard Lang                                  UA eines neuen Werks für 15 Instrumente                                      (8min)

 – Pause –                                                                                                 

Zoltán Kodály                              Sieben Klavierstücke op. 11 (verlegt UE 1921)                              

Anton Webern                                 Konzert für neun Instrumente op. 24 (1931-34)  Arnold Schönberg gewidmet

 

Johannes Maria Staud                     Wiederholung einer Auftragskomposition (ca. 15 min)

Michael Hazod

Im Moment gilt es auf 2 Uraufführungen in Wels zu warten: BREATH für 5 Streicher im Schloss Puchberg im Oktober 2022 und “Töne aus Stein” für gemischten Chor + Bassklarinette am 27. 01. 2023.

nachdenken über 2 musiktheatralische Werke, Fortsetzung meiner “Bilder für Orchester” – Teil 4